Über die Stützen

Das hier ist ein Ausweichblog für die Kommentare des Blogs “Stützen der Gesellschaft” bei der FAZ; ein an sich nicht ganz erfolgloses Projekt mit b islang über 87.000 Kommentaren, das nach einem Relaunch leider ein wenig schwer nutzbar wurde. Solange dort die Kommunikation der Leser so gut wie unmöglich ist, werden die Beiträge auch hier erscheinen und kommentiert werden können; die Kommentare bei der FAZ werden solange geschlossen.

8 risposte a “Über die Stützen”

  1. Arthur D. Plaf ha detto:

    Hallo,

    ist das nur bei mir so? Aber sowohl bei der FAZ als auch hier sind die Links nicht korrekt:

    https://blogs.faz.net/stuetzen/wp-admin/post.php?post=3208&action=edit

    Gruß

  2. Trias ha detto:

    nicht nur bei Ihnen , geehrter Arthur, großes Durcheinander
    in allen Welten, frohes Restostern, T.

  3. wie kommt man von hier aus bequem zu den anderen faz blogs?
    also denen im bequemen kommentarmodus?

  4. Madame Christine ha detto:

    Buongiorno caro Don,
    welche eine gute Idee, die Kommentare hierher zu legen, ma perché in italiano. Es ist charmant, ich gebe es zu, und sortiert natürlich. Ich liebe Ihre Artikel und Ihre Art zu schreiben und sehe mit Freude, dass der Sprachverfall bei Ihnen keine Chance hat. Die Nuancen, die Zwischentöne, die Wortwahl, ein wahrer Sinnengenuss. Sie haben ein wunderbares Talent. Ich hoffe, noch viel von Ihnen zu lesen.
    Avec mes sentiments les meilleurs,
    Christine

  5. Michel Drückeberger ha detto:

    Es gab da mal so eine kleine Geschichte, die vielleicht einen Hinweis auf die Lösung des Problems geben könnte.

    Anfang 1990 wurde ich in geselliger Runde als anerkannter Fußballbanause, dessen Sicht weder von Fach- noch von Sachkenntnis getrübt ist, gefragt, ob die deutsche Nationalmannschaft in jenem Jahr Weltmeister würde. Eigentlich zu früh, entgegnete ich. Zu früh? Ja: 54, 74, 94. Aha, alle 20 Jahre – dann also erst wieder 2014, richtig? (Die Anwesenden sagten später, ich wäre auf einmal ganz weit weg gewesen & hätte kaum vernehmlich geflüstert:) Nein, 2014 nicht. 2014 IST KRIEG!!!

  6. Sebastian Baumer ha detto:

    Das Titelbild hängt schrecklich schief und hat keinen Kontrast. Korrektur: http://postimg.org/image/c9gynqwl3/ – Gerne auch in der gleichen Größe, aber dafür bräuchte ich das Original, aus dem der Ausschnitt stammt.

  7. Vor zwei Jahren war ich Mitpenis… ähhh… glied bei den Piraten, und habe damals schon versucht die Unterwanderung der Antifanten öffentlich zu machen. Hat kein Schwein aus der Führungsriege geglaubt, und nun sehen sie was sie davon haben.
    Deren Foren werden von Antifanten moderiert und geleitet, und alles was nicht in deren Kram passt, wird mundtot gemacht. Artikel wandern auf deren “Schrottplätze”, Member werden gesperrt, und die Führung unternimmt nichts dagegen.
    Heute, komplett in linksfaschistischer Hand, braucht man sich um die Piraten keine Gedanken mehr zu machen. Denn eine Antifa-Partei will und braucht keiner in Deutschland.
    Ich hoffe sehr, dass die Zügel in Hamburg um ein Vielfaches angezogen werden, und die Damen und Herren Staatsbeamte gegen dieses auf links gekrempelte braune Pack absolut freie Hand bekommen. Keinen Fingernagelbreit für die Antifa. Wehret den Anfängen!

Lascia un commento

Inserisci i tuoi dati qui sotto o clicca su un'icona per effettuare l'accesso:

Logo WordPress.com

Stai commentando usando il tuo account WordPress.com. Chiudi sessione / Modifica )

Foto Twitter

Stai commentando usando il tuo account Twitter. Chiudi sessione / Modifica )

Foto di Facebook

Stai commentando usando il tuo account Facebook. Chiudi sessione / Modifica )

Google+ photo

Stai commentando usando il tuo account Google+. Chiudi sessione / Modifica )

Connessione a %s...