Kleine Schönheitsrichtigkeit dabei: Den Text habe nicht ich geschrieben, sondern die Gastautorin Katrin Roenicke, die ich sehr schätze und um deren geneigte Beachtung ich hier bitte.